Die Angebote von Faber Bau für Schüler und Auszubildende

Als Marktführer in unserer Region im Bereich des Infrastrukturbaus bieten wir unseren Kunden Bauleistungen in den Bereichen Tief- und Straßenbau, Hoch- und Ingenieurbau sowie Bauwerksinstandsetzung an. In Rheinland-Pfalz und den angrenzenden Bundesländern errichten wir Straßen, bauen Brücken und Häuser – wir bauen ab und bauen auf – wir sanieren, wir modernisieren - und das seit vielen Jahrzehnten.

Für Mitdenker und Anpacker, Tüftler und Teamplayer bieten wir zahlreiche interessante Ausbildungsberufe, bei denen du jeden Tag aufs Neue kreativ sein kannst und ständig neue Herausforderungen bewältigst. Wir bilden in zahlreichen gewerblich-technischen und kaufmännischen Berufen aus.

Faber Bau GmbH

Faber Bau

Du findest uns an 
folgenden Standorten:

  • Alzey
  • Schlierschied

Faber Bau GmbH

Mehr als 600 Mitarbeiter tragen täglich zu unserer Erfolgsgeschichte bei. Wenn du zukünftig mit uns diese Geschichte weiterschreiben möchtest, bieten wir dir zahlreiche interessante Tätigkeiten mit Perspektive: im Kerngeschäft Infrastruktur- und Hochbau ebenso wie bei Bau- und baunahen Dienstleistungen.

Unsere Philosophie

Wir sind so erfolgreich, weil wir Know-how und Motivation unserer Mitarbeiter im Unternehmen pflegen und weiterreichen. Den Grundstein für unsere aussichtsreiche Zukunft legen wir schon früh bei unseren Nachwuchskräften. Die Lehrzeit beschränkt sich bei uns deshalb nicht nur auf fachliche Inhalte. Hier geht es darum, unsere Auszubildenden zu verantwortungsbewussten Persönlichkeiten zu entwickeln. Dabei werden sie durch erfahrene Mitarbeiter systematisch und betriebsübergreifend auf die beruflichen Anforderungen vorbereitet. Wir geben bewährtes Wissen weiter, erhalten die Kompetenz im Unternehmen und legen die Basis für Innovationen. Unsere Auszubildendenquote ist mit über zehn Prozent an der Gesamtbelegschaft seit vielen Jahren ausgesprochen hoch.

Dass wir auf eine qualitativ hochwertige Ausbildung Wert legen, unterstreichen wir zum Beispiel am Standort Alzey durch abU, den ausbildungsbegleitenden Unterricht. Dort bieten wir unseren Auszubildenden betriebsinternen Unterricht an und unterstützen und fördern sie so in den verschiedensten Bereichen. Der Unterricht findet in kleinen Gruppen während der Arbeitszeit statt. Dazu gehört die Wiederholung des Schulstoffes zur Verbesserung der Noten und die Vorbereitung auf Zwischen- und Abschlussprüfungen ebenso wie auf Klassenarbeiten bei Bedarf ganz individuell in Einzeltrainingseinheiten. Diese besondere Unterstützung ermöglicht unseren Nachwuchskräften, ihre theoretischen Grundlagen zu vertiefen und die Prüfungen erfolgreich zu meistern.

Hier findest du alle offenen Ausbildungsstellen bei Faber Bau
 

Ausbildungsstelle finden


Bewerbungsprozess

1. Überzeuge uns.

Deine Bewerbung ist der erste Eindruck, den wir von dir gewinnen.
Deshalb sollte sie vollständig und sorgfältig vorbereitet sein.
Die Unterlagen nehmen wir am liebsten per E-Mail entgegen.

2. Was brauchst du für die Bewerbung?

- Ein Anschreiben, in dem du sagst, was du gerne machen möchtest.
- Einen lückenlosen Lebenslauf mit Angaben zur Schulausbildung, zu
  persönlichen Interessen und ggf. Praktika
- Die letzten beiden Zeugnisse

3. Was erwarten wir von dir?

Wir suchen junge Leute, die Spaß am Lernen und ein echtes Interesse
an der Arbeit haben.
Deshalb nutze die Gelegenheit für ein Praktikum bei uns. Keine Angst:
Du musst nicht Klassenbeste/-r sein. Schulnoten zeigen deine Stärken,
sind aber nicht unser einziges Kriterium. Wir legen ebenso Wert auf dein
ehrliches Auftreten und deine Motivation.

4. Bewerbung abschicken - und dann?

Wenn uns deine Bewerbung überzeugt, laden wir dich zu einem Gespräch
ein. Solltest du uns noch nicht kennen, empfehlen wir ein Probearbeiten
oder ein Praktikum.


Ausbildung und Betreuung

Um unseren Auszubildenden die Gelegenheit zu geben, sich gut in ihren neuen Alltag einzufinden, findet am ersten Tag ein Kennenlernen statt. Dort lernen die neuen Auszubildenden ihre Ansprechpartner und die Auszubildenden aus höheren Ausbildungsjahren kennen. Am nächsten Tag beginnt regulär die Ausbildung.

Während der nächsten drei Jahre kümmert sich unser Ausbildungsbeauftragter um die gewerblichen Auszubildenden. Jeder Auszubildende besucht eine Berufsschule. Die überbetriebliche Ausbildung erfolgt in Ausbildungszentren in Mainz, Kaiserslautern, Ludwigshafen, Meiningen, Breisach, Essen und Kerpen. Die betriebliche Ausbildung findet selbstverständlich auf unseren Baustellen statt.

Die Ausbildung der kaufmännischen Auszubildenden findet in Alzey in unserer Hauptverwaltung statt. Dort durchläuft jeder Auszubildende unterschiedliche Abteilungen. So kann ein umfangreiches Wissen durch unsere erfahrenen Mitarbeiter an unsere Auszubildenden weitergegeben werden.


Schülerpraktikum

Gerne lernen wir dich vorher bei einem Schülerpraktikum kennen. So erhältst du ein besseres Bild von deinem angestrebten Beruf, dem Unternehmen und den Kollegen. Anfragen richtest du bitte an unsere Ansprechpartner an den Standorten Alzey und Schlierschied.

- Alzey:

  Herr Schmiedel - Tel.: +49 6731 492-0 - helmut.schmiedel@eiffage.de

- Schlierschied:

  Frau Breidel - Tel.: +49 6765 911-0 - manuela.breidel@eiffage.de


Aktuelles

In Rheinland-Pfalz,  in der Region um Alzey findest du uns.....

August 2018:
24.08.2018    Mainz, BIM in der Rheingoldhalle / 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr

September 2018:
05.09.2018     Kaiserslautern, Jobbörse im "Fritz-Walter-Stadion" / 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr
14.09.2018     Westhofen, MitmachMesse in der Otto-Hahn-Schule / 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Oktober 2018:
26.10.2018    Sprendlingen, Jobbörse in der Wißberghalle / 8:00 Uhr bis 17:00

Azubiporträts

5 Fragen an Florian, Straßenbau-Azubi

Warum möchtest du diesen Beruf erlernen?

Nachdem mir ein Freund von seinem Ausbildungsberuf als Straßenbauer erzählte, hat er damit mein Interesse für diesen Job geweckt und ich wollte mehr darüber erfahren.

Warum hast du dich für uns als Ausbildungsbetrieb entschieden?

Ich informierte mich im Internet und stieß auf die Firma Faber Bau. Nach meiner Bewerbung, einem Vorstellungsgespräch und einem erfolgreichen Praktikum konnte ich dann am 01.08.2016 die Ausbildung als Straßenbauer beginnen.

Was gefällt dir besonders an der betrieblichen Ausbildung?

Ich lerne jeden Tag  Neues dazu. Die Ausbilder sowie die Geschäftsleitung tun alles dafür, dass man jeden Tag bedenkenlos seine Arbeit aufnehmen kann. Außerdem macht es Spaß, das Gelernte auf der Baustelle in die Tat umzusetzen. Es macht mich stolz, an einer fertigen Baustelle vorbeizufahren und zu wissen, dass ich selbst einen Teil dazu beigetragen habe. Am Ende des Tages sehe ich immer, was ich geschafft habe - und das ist ein gutes Gefühl.

Wie sieht ein typischer Tag von dir im Betrieb aus?

Durch meine Ausbildung als Straßenbauer ist kein Tag gleich. Arbeitsbeginn auf den Baustellen ist um 7 Uhr.
Als erstes gibt es Einweisungen durch den Polier. So erfährt man, welche Aufgaben an diesem Tag erledigt werden sollen. Da ich noch Auszubildender bin, helfe ich den Facharbeiten bei ihren Aufgaben. Zum Beispiel einen Graben mit dem Bagger auszuheben, ein Rohr zu verlegen oder verfüllte Gräben mit einer Rüttelplatte wieder zu verfestigen. Jede Tätigkeit ist von Baustelle zu Baustelle anders. Abends geht es dann mit dem Kolonnenfahrzeug wieder nach Hause.

Würdest du die Ausbildung weiterempfehlen?

Ich persönlich kann die Firma Faber Bau nur weiterempfehlen, weil hier alle sehr gut zusammenarbeiten. Das Arbeitsklima stimmt und man hat auf der Baustelle nette Kollegen, die einem alles erklären und jede Frage kompetent und geduldig beantworten.

5 Fragen an Lara, Azubi zur Industriekauffrau

Warum möchtest du diesen Beruf erlernen?

Durch drei Praktika konnte ich bereits einen großen Einblick in den Beruf der Industriekauffrau gewinnen. Mir haben die Tätigkeiten sehr gut gefallen, zudem finde ich den Wechsel der Abteilungen während der Ausbildung sehr abwechslungsreich.

Warum hast du dich für uns als Ausbildungsbetrieb entschieden?

Da ich in der Nähe von Alzey wohne, ist die Firma Faber mir sehr bekannt. Ich habe Faber Bau auf den umliegenden Autobahnen schon öfters im Einsatz gesehen. Zudem arbeiten Bekannte hier, die mir von der Firma viel erzählt haben und mir eine Ausbildung empfohlen haben.

Was gefällt dir besonders an der betrieblichen Ausbildung?

Ich finde es schön, dass wir einmal in der Woche ausbildungsbegleitenden Unterricht in der Firma haben. Hier können Lücken aus der Berufsschule geschlossen werden. Zudem haben wir eine gute Vorbereitung für die anstehende Abschlussprüfung. Da wir kaufmännische und gewerbliche Auszubildende haben, ist es schwierig, sich untereinander kennenzulernen. Aber auch hier versucht die Firma, mindestens einmal im Jahr einen Azubi-Ausflug durchzuführen.

Wie sieht ein typischer Tag von dir im Betrieb aus?

Durch den Wechsel der Abteilungen ist jeder Tag unterschiedlich. Komme ich in eine neue Abteilung, wird mir erstmal erklärt, was die Abteilung überhaupt macht und was meine Aufgaben in den nächsten Wochen sein werden. In der Regel habe ich meine festen Tätigkeiten, die ich erledige. Hier ist es wichtig, sich zu organisieren und die Aufgaben ordentlich zu erledigen.

Würdest du die Ausbildung weiterempfehlen?

Ja.